"Sozial agierender Arm der Kirche"

Seit Januar 2017 hat die Diakonie Wuppertal eine neue Organisationsstruktur. Unter dem Dach der Diakonie Wuppertal gGmbH arbeitet sie in fünf Gesellschaften in den Bereichen Altenhilfe, Kinder-Jugend-Familie, Kindertagesstätten, Service/Verwaltung und Soziale Teilhabe.

Die neue eFaBi-Webseite ist online

Die Evangelische Familienbildungsstätte (eFaBi) präsentiert ihr vielfältiges Kurs- und Veranstaltungsangebot für Wuppertaler Familien und Erwachsene auf einer neu gestalteten, modernen Webseite.

Diakonie Wuppertal erfolgreich beim Schwebebahn-Lauf

Die Diakonie Wuppertal gratuliert allen Läuferinnen und Läufern vom Diakonie-Team zu dieser sportlichen Leistung und freut sich, dass so viele Mitarbeitenden mit dabei waren. Mittendrin, neben den Einzelstartern, waren ein Läufer beim Halbmarathon und viele Kinder beim Schüler- und Bambini-Lauf.

"Armut ist bei Frauen viel versteckter"

Armut ist häufig weiblich. Betroffene Frauen kämpfen mit ganz anderen Problemen als Männer und brauchen darum eine besondere Unterstützung. Cornelia Lieto von der Diakonie berichtet.

„Die Bewohner schätzen unsere Arbeit“

Seit 20 Jahren gibt es den Freundes- und Förderverein am Altenzentrum Gemarker Gemeindestif.

Verabschiedung

Jutta Brosge nach 28 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet.

Letzte freie Plätze im Beachcamp Blanes an der Costa Brava

Es gibt noch freie Plätze im Beachcamp für Jugendliche in Spanien. Wer im Juli mit auf Jugendreise fahren möchte, kann sich noch anmelden.

Zahngold ist Geld wert…Oder: Zahngold hilft helfen…

Großzügige Spende der Offenen Gemeinschaft Wuppertaler Zahnärzte für ambulante Kinderhospizarbeit.

Besuch von den Philippinen

Die Diakonische Altenhilfe Wuppertal begrüßte Gäste von den Philippinen in der Diakonie Akademie und im Altenzentrum Kasinostraße.