Beratung & Betreuung in Problemsituationen

Unser Leben gerät manchmal in Problem- oder Konfliktsituationen, die man alleine nicht mehr bewältigen kann. Wir helfen Menschen mit unserem umfassenden Angebot, sich schnell und unbürokratisch wieder zurecht zu finden.

Gemeinsam Lösungen finden

Migrationsdienste

Unsere professionellen Angebote richten sich speziell an Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte, sowie an interessierte Helfer, Institutionen und Behörden. 

Betreuer im Gespräch

Stationäres und teilstationäres Wohnen

Das Diakoniezentrum Friedrich von Bodelschwingh ist eine stationäre Wohneinrichtung für alleinstehende wohnungslose Männer und für wohnungslose Paare. Neben dem Langzeitwohnbereich im Walter-Bertram-Haus bieten wir Hilfen für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten in verschiedenen Wohnformen an.

Beratung bei Wohnungslosigkeit

Zentrale Beratungsstelle Wuppertal

In der Zentralen Beratungsstelle für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten finden alleinstehende Männer ab 18 Jahren Unterstützung in den Bereichen Existenzsicherung und Wohnungslosigkeit. Außerdem betreuen wir im Rahmen unserer Straßensozialarbeit Frauen und Männer.

Frau sucht Hilfe

Hopster-Fiala-Haus: Hilfe für wohnungslose Frauen

Im Hopster-Fiala-Haus bieten wir Frauen in sozialen Schwierigkeiten persönliche Hilfen zur Stabilisierung und Verbesserung ihrer Lebenssituation. Wir stellen vorübergehend eine Unterkunft zur Verfügung, wenn das aktuelle Mietverhältnis gefährdet oder bereits beendet ist. Wir beraten und unterstützen bei allen Aufgabenstellungen, die mit dem Verlust der eigenen Wohnung oder der Mitwohnmöglichkeit einhergehen.

Gemeinsames Kaffeetrinken

Tagescafé Oberstübchen

Unser Tagescafé „Café Oberstübchen“ bietet allen Menschen im Tal die Möglichkeit, in einer gemütlichen und angenehmen Atmosphäre, preiswert zu essen und Kontakte zu knüpfen. 

Fachdienst unterstützt Menschen

Betreutes Wohnen (Bewo 53 und 67)

Ambulant Betreutes Wohnen nach §§ 53 & 67 ff. SGB XII sowie §35a SGB VIII. Im Fachdienst Betreutes Wohnen unterstützen wir langfristig Menschen für ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben in der eigenen Wohnung.

Zwei Personen auf einem Weg

Evangelischer Betreuungsverein

Wenn jemand eine psychische Erkrankung, eine körperliche, geistige oder seelische Behinderung hat und deshalb seine eigenen Angelegenheiten nicht mehr selbständig regeln kann und das Amtsgericht einen gesetzlichen Betreuer bestellt, dann helfen wir, den Lebensalltag wieder in den Griff zu bekommen. Unsere erfahrenen gesetzlichen Betreuer unterstützen dabei, persönliche und rechtliche Fragen rund um das Thema Betreuung schnell und unbürokratisch zu klären. Wir finden gemeinsam immer eine passende Lösung.

Gemeinsames Kochen

Helmut-Hesse-Haus: Übergangswohnheim für Frauen und Männer

Wir bieten übergangsweise eine Wohnmöglichkeit mit therapeutischer Begleitung, um die psychische Stabilität und Selbständigkeit wiederzugewinnen. Das Helmut-Hesse-Haus liegt in einem ruhigen, citynahen Wohngebiet. Mit unserem breit gefächerten Angebot helfen wir bei der Wiedereingliederung in den Alltag.

Beratung eines Schuldners

Schuldnerberatung - Der Weg aus den Schulden

Geldsorgen und Schulden können eine erdrückende Last sein. Wenn finanzielle Probleme unerträglich werden, helfen wir gerne. Wir beraten Bürgerinnen und Bürger der Stadt Wuppertal und sind anerkannt als geeignete Stelle nach § 305 InsO.

Kontakt

Diakonie Wuppertal – Soziale Teilhabe gGmbH
Deweerthstr. 117
42107 Wuppertal
Telefon: 0202 / 97 444 - 0