Arbeit und Bildung

Mit unserem vielfältigen Angebot an Arbeits- und Bildungsmaßnahmen begleiten wir Sie Schritt für Schritt in eine erfolgreiche berufliche Zukunft. Ob begleitetes Jobtraining und Coaching, praxisnahe Qualifizierung mit Partnerbetrieben oder berufliche Fort- und Weiterbildung, wir bieten für Ihren Bedarf das passende Angebot. Zusätzliche Kurse im Rahmen der Familienbildung runden unsere Bildungsarbeit ab.

Beschäftigungsförderung & Qualifizierung

Die Abteilung Arbeitsprojekte bietet Arbeitsgelegenheiten nach § 16 SGB II sowie Trainings- und Integrationsmaßnahmen zum (Wieder-) Einstieg in das Berufsleben. Darüber hinaus werden verschiedene Dienstleistungen angeboten. Das Ziel aller Maßnahmen ist die Beschäftigung von Langzeitarbeitslosen.

Projekt Jobcoach

Mit dem Projekt Jobcoach beraten und unterstützen wir Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 25 Jahren bei der Entwicklung und Umsetzung einer beruflichen Perspektive. Die Projektteilnehmenden erhalten konkrete Hilfestellung bei der Suche nach einer Ausbildung, einem Praktikum oder einer Schule. Das Projekt Jobcoach wird in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Wuppertal angeboten.

Intensivcoaching Wi4U

Ein Gemeinschaftsprojekt der Diakonie Wuppertal, der Bergischen Universität und des Jobcenters Wuppertal sowie des Jugendamtes der Stadt. Gemeinsam wollen die Träger Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 14 und 27 Jahren eine neue Anlaufstelle im Stadtteil Wichlinghausen bieten und sie hier auch in allen Lebenslagen beraten und begleiten.

Stadtteilservice Vohwinkel

Im Stadtteilservice Vohwinkel wird beschäftigungsinteressierten Frauen und Männern, die im SGBII Bezug stehen, die Möglichkeit gegeben, mit ihrer Arbeit die Lebensqualität im Quartier zu verbessern. Wir übernehmen Botengänge für hilfsbedürftige Menschen, helfen in Seniorenheimen, bei Stadtteilfesten sowie in Schulen und begutachten Spiel- und Bewegungsflächen für Kinder sowie die Trasse und öffentliche Plätze. Die Teilnehmenden werden zudem professionell angeleitet und im Rahmen von AVGS sozialpädagogisch begleitet. Das gemeinnützige Projekt wird in Kooperation mit dem Jobcenter Wuppertal, der Stadt Wuppertal und sechs sozialen Trägern ausgeführt.

Evangelische Familienbildung

Die Evangelische Familienbildungsstätte efabi  bietet vielfältige Kurse und Veranstaltungen für die ganze Familie, sowie BAMF-Integrationskurse an. So können Sie beispielsweise erste Hilfe für Säuglinge und Kinder erlernen, PEKiP mit Ihrem Neugeborenen besuchen, Ihre Englischkenntnisse auffrischen, sich mit Kinderfragen nach Gott auseinandersetzen oder Gymnastik für Osteoporose-Geschädigte erlernen. Ebenso können Sie mit Gleichgesinnten eine Entdeckungsreise durch fremde Küchen machen, in einem Nähkurs kreativ werden, mit Ihren Kindern an einer Spielgruppe teilnehmen und vieles mehr.

Migrationsdienste

Unser wichtigster Grundsatz lautet: Wir wollen allen, die zu uns kommen, helfen, ihr Leben selbständig zu gestalten - gleich, welcher Rechtsstatus ihrem Aufenthalt in Deutschland zugrunde liegt. Die Migrationsdienste der Diakonie Wuppertal setzen sich für einen effektiveren Schutz von Flüchtlingen sowie eine Verbesserung der Rechtsstellung und Lebenssituation von Zugewanderten ein. Eine gleichberechtigte Teilhabe an allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens soll erreicht werden. Die Arbeitsschwerpunkte des Migrationsdienstes der Diakonie Wuppertal lassen sich in die vier Bereiche Flüchtlingsberatung, Migrationsberatung für Erwachsene, Integrationsagentur und Projekte unterteilen.

Kontakt

Diakonie Wuppertal – Soziale Teilhabe gGmbH
Deweerthstr. 117
42107 Wuppertal
Telefon: 0202 / 97 444 - 0