Schuldner- und Insolvenzberatung – Der Weg aus den Schulden

Alle Beratungsangebote finden ausschließlich telefonisch oder per E-Mail statt. Eine persönliche Beratung ist im Notfall nach Rücksprache möglich.

_______________________________

Geldsorgen und Schulden können eine erdrückende Last sein. Wenn finanzielle Probleme unerträglich werden, helfen wir gerne. Wir beraten Bürgerinnen und Bürger der Stadt Wuppertal und sind anerkannt als geeignete Stelle nach § 305 InsO.

Wir beraten sowohl im Sinne der klassischen Schuldnerberatung (z.B. im Rahmen von außergerichtlichen Vergleichsverhandlungen) als auch im Sinne der Verbraucherinsolvenzberatung nach der Insolvenzordnung (InsO). Die in der Beratungsstelle tätigen Beraterinnen und Berater sind mit beiden Beratungsformen vertraut und bringen entsprechende Kompetenzen mit. Das Beratungsangebot für ver- bzw. überschuldete Ratsuchende ist grundsätzlich ganzheitlich ausgerichtet und leistet Hilfe zur Selbsthilfe. 

So helfen wir konkret:

  • Unterstützung bei der Sicherung der Existenzgrundlagen
  • gemeinsame Analyse der finanziellen Situation
  • Informationen über soziale Leistungen
  • Informationen zum Pfändungsschutzkonto (P-Konto), und wenn erforderlich, Ausstellen der Bescheinigung nach 850 k ZPO
  • Überprüfung der Forderungen und Zahlungsverpflichtungen
  • Entwicklung eines realistischen Sanierungskonzeptes
  • Information über das Verbraucherinsolvenzverfahren
  • Unterstützung bei den außergerichtlichen Einigungsbemühungen im Rahmen des Verbraucherinsolvenzverfahrens
  • Unterstützung bei der Einleitung und Durchführung des Verbraucherinsolvenzverfahrens

Wie Sie sich richtig vorbereiten:

  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Einnahmen und Ausgaben (Download Haushaltsplan)
  • Vervollständigen und sortieren Sie Ihre Unterlagen
  • Fertigen Sie eine Gläubigerliste an (Download Formular Gläubigerliste)
  • Fordern Sie eine kostenlose Schufaauskunft an (Download Formular Schufaauskunft)

Bringen Sie bitte beide Formulare und die sortierten Unterlagen zum vereinbarten Beratungstermin mit.

Zugang zur Schuldner- und Insolvenzberatung:

Bezieher von ALG II sollten sich an die zuständige Geschäftsstelle des Jobcenters wenden und dort einen Beratungsgutschein für Schuldnerberatung beantragen. Mit diesem Beratungsgutschein können Sie sich dann an uns wenden. 

Alle anderen Ratsuchenden (Arbeitnehmer, Rentner, ALG I-Bezieher, Schüler, Studenten etc.) erreichen unsere Hotline montags in der Zeit von 10.00 - 12.00 Uhr unter der Telefonnummer 0202 / 97 444 555.

Bescheinigungen für das Pfändungsschutzkonto (P-Konto): Die Terminvergabe erfolgt über das Sekretariat.

Neue Krisenhotline

Durch die Corona-Pandemie geraten viele Menschen in wirtschaftliche und finanzielle Schwierigkeiten. Wir haben für Betroffene eine Krisenhotline eingerichtet. Wir beraten Wuppertaler Bürgerinnen und Bürger mit akuten finanziellen Problemen donnerstags in der Zeit von 10.00 - 12.00 Uhr unter der Telefonnummer 0202 / 97 444 555.

Unsere Fachberaterinnen hören Ihnen zu und beantworten Fragen. Gemeinsam entwerfen wir einen akuten, persönlichen Handlungsplan, den Sie sofort eigenständig umgesetzen können, damit sich Ihre finanziellen Schwierigkeiten nicht weiter verschärfen. Wir geben Auskunft über existenzsichernde Maßnahmen, Schuldnerschutzvorschriften und weiterführende Informations- und Hilfsangebote.

So erreichen Sie uns

Schuldner- und Insolvenzberatung

Sternstr. 40
42275 Wuppertal

Tel. 0202 / 974 445 - 21
Fax. 0202 / 974 445 - 29
schuldnerberatung(at)diakonie-wuppertal.de

Abteilungsleitung

Anke Lichte

Tel. 0202 / 974 445 - 41
alichte(at)diakonie-wuppertal.de