Heiligabendfeier

Für einsame und alleinstehende Menschen am 24. Dezember.

foto: wolf birke

Es ist gute Traditon: Am 24. Dezember eines jeden Jahres wird die Historische Stadthalle auf dem Johannisberg in Wuppertal zur "guten Stube" von rund 600 Menschen, die hier den Heiligen Abend in besinnlicher und fröhlicher Atmosphäre gemeinsam feiern.

Und das ist auch im Jahr 2018 wieder so!

Auf dieser Seite werden wir bis zum Heiligabend wichtige Informationen für die Gäste und für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die diese Veranstaltung überhaupt erst möglich machen, veröffentlichen.

 

Termine:

Vortreffen für Ehrenamtliche

(Obligatorisch für alle, die am Abend tätig sein wollen)
Dienstag, 27.11.2018, 19 Uhr,
im Katholischen Stadthaus, Laurentiusstraße 7, 42103 Wuppertal
An diesem Abend werden bereits konkret die Afgaben verteilt und die Tischbetreuungen zugeordnet.

Vorbereiten der Stadthalle am 24.12.2018

Auch hier werden ab 09.00 Uhr ehrenamtliche Helfer benötigt.
KEINE Anmeldung erforderlich!

Nachtreffen für Ehrenamtliche

Austausch und Zusammenfassung 2018
22.01.2019, 19 Uhr,
im Katholischen Stadthaus, Laurentiusstraße 7, 42103 Wuppertal

Vorverkauf:

Eintrittskarten ab dem 06.12.2018 für 3,-- Euro bei: 

  • Diakonie Wuppertal, Hofkamp 63 (Kreisverkehr Neuenteich), Elberfeld
  • Caritasverband Wuppertal/Solingen, "Schaufenster", Laurentiusstraße 7, Elberfeld
  • Diakonietreff „Fambiente“, Bahnstraße 9, Vohwinkel
  • Diakoniezentrum Barmen, Sternstraße 40, Barmen
  • Barmer City-Kirche, Zwingli-Straße, Barmen

Die Eintrittskarten können als Busfahrscheine genutzt werden (kostenlose Nutzung von Bus und Schwebebahn für die Fahrt zur Stadthalle am Hl. Abend, ab 16 Uhr).

Autofahrer gesucht!  

Die Organisatoren der Heiligabendfeier  hoffen, dass sich das "Wunder von Wuppertal" auch im Jahr 2018 wiederholt. Nach dem Ende der Feier werden wieder Autofahrer gebeten, sich um 23.00 Uhr an der Stadthalle auf dem Johannisberg einzufinden und von dort die Gäste der Feier nach Hause zu fahren. Keine Anmeldung erforderlich. Die Organisation und Zuteilung der Gäste nach Stadtteilen geschieht auf dem Stadthallenparkplatz, der an diesem Abend offen steht. 

Wichtig!

Schwerstbehinderte Gäste, die nicht mit einem normalen Pkw oder Kleintransporter (z. B. einem VW-Bus) gefahren werden können, müssen selbst dafür Sorge tragen, dass sie nach der Feier von einem Fahrdienst abgeholt werden.


grafik: caritas wuppertal

 

Finanzierung über Spenden

Die Heiligabendfeier für einsame und alleinstehende Menschen wird im Wesentlichen über Spenden finanziert. Dafür wirbt auch in diesem Jahr die Aktion "Platz gemacht".

Schenken auch Sie einem Wuppertal einen festlichen Heiligabend in geselliger Runde!

Spendenkonto
Caritasverband Wuppertal/Solingen e.V.
Stadtsparkasse Wuppertal
IBAN DE15 3305 0000 0000 9188 88, BIC WUPSDE33XXX
Stichwort „Heiligabendfeier“


Online-Spenden hier.

 

foto stadthalle: wolf birke

Kontakt

Diakonie Wuppertal – Soziale Teilhabe gGmbH
Deweerthstr. 117
42107 Wuppertal
Telefon: 0202 / 97 444 - 0