Assistierter Suizid - Den letzten Wunsch respektieren

Was tun, wenn Altenheimbewohner ihr Leben beenden möchten? Noch immer fehlt ein neues Gesetz zum assistierten Suizid. Die Diakonie Wuppertal erlaubt ihn jetzt unter bestimmten Rahmenbedingungen. Diakonie RWL-Vorstand Christian Heine-Göttelmann unterstützt die Position des Mitgliedsverbands in der Debatte um das selbstbestimmte Sterben.

Andacht: Jesus Christus spricht: "Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen" (Johannes 6, 37)

In ihrer Andacht zur Jahreslosung 2022 schreibt Frau Iris Fabian, Pastorin der Diakonische Altenhilfe Wuppertal, über Abweisung und findet dabei auch Beispiele in ihrer eigenen Kindheit.

Änderungen in der Geschäftsführung der Diakonie Wuppertal gGmbH

Diakoniedirektor Dr. Martin Hamburger informiert zu Änderungen in der Geschäftsführung der Diakonie Wuppertal gGmbH zum 1.1.2022.

Adventsandacht „Josef“

In dieser Adventsandacht betrachtet Diakoniedirektor Dr. Martin Hamburger den biblischen Josef. Welche Rolle spielte er in der Weihnachtsgeschichte?

Einladung zum 2G-Weihnachtsgrillen in der Nordstadt am 23. Dezember

Auch in diesem Jahr macht Corona einen Strich durch viele adventliche Pläne und lässt Weihnachtsfeiern platzen. 

Doch so ganz möchten Ev. Stadtmission und Diakonie Wuppertal nicht auf die jährliche Weihnachtsfeier mit den Frauen und Männern, die zu ihnen in die Beratungsstelle und die Diakoniekirche kommen, verzichten.

Neues Diakonie Streetmobil der Sozialen Teilhabe unterstützt Streetworker:innen

Das neue Streetmobil der Sozialen Teilhabe der Diakonie Wuppertal ist ein echter Hingucker. Ab sofort ist der VW Bus mit den Streetworker:innen in blau-grünem Graffiti-Look auf Wuppertals Straßen und Plätzen unterwegs, um den Menschen mit dem Lebensmittelpunkt Straße zu helfen.

Zur Lage an der belarussisch-polnischen Grenze

Mit Blick auf die humanitäre Katastrophe, die sich im polnisch-belarussischen Grenzgebiet abspielt, fordern Evangelische Kirche und Diakonie in Wuppertal einen menschenwürdigen Umgang mit den Geflüchteten.

Diakonie Wuppertal hilft weiterhin Hochwasser-Betroffenen

Die Nacht vom 14. auf den 15. Juli hat viele Menschen in Deutschland aus dem Alltag gerissen. 180 Menschen verloren bei der Hochwasserkatastrophe ihr Leben, viele wurden verletzt. Der Schaden ist zu groß, um ihn gänzlich fassen zu können.

Digitale Informationsveranstaltung Ehrenamtliche Vormünder am 14.10.2021

Mit einer digitalen Informationsveranstaltung am 14.10. um 18:00 Uhr möchte die Soziale Teilhabe der Diakonie Wuppertal neue ehrenamtliche Vormünder für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge gewinnen.

„Do it!“: Mit Vertrauen, Verständnis und Einfühlungsvermögen lenken ehrenamtliche Vormünder den Weg in eine sichere Zukunft

Einweihung des Helene-Weber-Platzes

Mit einem bunten Fest wurde am Samstag, 18. September, der neue Helene-Weber-Platz an der Ecke Nord-/Ludwigstraße eingeweiht.