Aufbruch zu neuen Ufern

Begrüßungsgottesdienst für neue Mitarbeitende heute in der Ev. Kindertagesstätten gGmbH der Diakonie Wuppertal.

Überfällige Kibiz Reform

Eine überfällige Kinderbildungsgesetz-Reform für KiTas, so titelt das TV-Magazin westpol gestern. Der Beitrag mit Besuch eines Wuppertaler-Kindergartens der Diakonie Wuppertal:

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Diakoniedirektor Dr. Martin Hamburger wünscht ein gesegnetes und schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2019.

Das Wunder von Wuppertal

Viele Kirchengemeinden bieten an Heiligabend eine Feier für alleinstehende Menschen an. Doch nirgendwo ist sie so groß wie in Wuppertal. Seit 1975 laden Diakonie, Caritas und CVJM in die Historische Stadthalle ein. Jedes Jahr kommen rund 600 Gäste. Susanne Probach gehört zum Organisationsteam eines Weihnachtsevents, das viele gerne als "Wunder von Wuppertal" bezeichnen.

WZ: Armut: "Es müssen Taten folgen"

AG der Wohlfahrtsverbände fordert mehr Zuschüsse von der Stadt.

Ein Herz für die Diakonie - Ehrung für Pfarrerin Karin Weber

Seit 1993 engagiert sich Karin Weber, Pfarrerin in der Ev. Kirchengemeinde Uellendahl-Ostersbaum, im Aufsichtsgremium der Diakonie.

Heiligabendfeier ist Herzenssache, die auch gut schmeckt!

Am Heiligen Abend kommen einsame und alleinstehende Menschen zusammen und feiern das Weihnachtsfest in der Stadthalle Wuppertal. Christina Schmidt ist seit sieben Jahren mit dabei und verteilt eine warme Suppe an die Gäste.

Weihnachtsmann bringt Schmunzeln, Gelächter und Applaus ins Helmut-Hesse-Haus

Zur alljährlichen Weihnachtsfeier des Helmut-Hesse-Hauses, einer Einrichtung der Sozialen Teilhabe der Diakonie Wuppertal zur Wiedereingliederung in den Alltag, kamen Bewohner und Ehemalige, Mitarbeiter und Geschäftsleitung in fröhlicher und entspannter Atmosphäre zusammen.

Über 1.650 Geschenke bei Sternenaktion für Kinder

Die Diakonie Wuppertal hat in diesem Jahr bei der Sternenaktion „Zeit der Sternschnuppen“ so viele Kinderwünsche erfüllt, wie noch nie.

Pfandraiser engagieren sich für Café Oberstübchen

Studierende sammeln Pfandflaschen und spenden Erlös an das Café Oberstübchen der Diakonie Wuppertal - Sozialen Teilhabe.

Kontakt

Diakonie Wuppertal – Soziale Teilhabe gGmbH
Deweerthstr. 117
42107 Wuppertal
Telefon: 0202 / 97 444 - 0