"Frieden ist ein kostbares Gut"

Gott hat durch seinen Sohn Jesus inneren Frieden geschenkt. Für Renate Görler von der Stadtmission ist das die Motivation, Frieden zu suchen.

Suche Frieden und jage ihm nach.

Was bedeutet mir die Jahreslosung?
1. Ich besinne mich darauf, dass Gott in seinem Sohn Jesus mir inneren Frieden geschenkt hat und allein das meine Motivation sein kann, Frieden zu suchen.

2. Ich lasse mich daran erinnern, dass Frieden ein kostbares Gut ist und die Grundlage für ein gelingendes Miteinander ist.

3. Ich lasse mich dazu auffordern, immer mal wieder die verschiedensten Begegnungen in meinem Leben zu überdenken und dahingehend zu überprüfen, ob ich durch mein Verhalten, meine Worte, meine Gesten und Kommentare wirklich zum Frieden beitrage.

4. Ich lasse mich hinterfragen, ob ich mich für ein friedliches Miteinander in unserer Gesellschaft und in unserem Land meinen Kräften gemäß engagiere oder es anderen überlasse.

5. Ich entscheide mich, verstärkt für den Frieden in mir, in unserer Gesellschaft und weltweit zu beten.

Was bedeutet mir die Jahreslosung hinsichtlich meiner Arbeitsbereiche?
In der Stadtmission treffe ich immer wieder Menschen, die entweder zu den Verlierern unserer Gesellschaft gehören oder durch ihr Herkunftsland und ihrer Verbundenheit mit einer anderen Religion an den Rand unserer Gesellschaft gedrängt werden.

Die Jahreslosung ermutigt mich, ganz bewusst Brücken hin zu diesen Menschen zu bauen und sie spüren zu lassen, dass ich ihnen Respekt und Wertschätzung entgegenbringe.

Wie können wir Frieden bewahren?
Indem wir immer wieder im Kleinen anfangen, den Frieden zu suchen. D.h. jede und jeder versucht an seinem Platz, z.B. auf andere zu zugehen, hinzuhören, nicht immer auf sein eigenes Recht zu pochen, großzügig zu sein und sich die Bereitschaft zur Vergebung schenken zu lassen. Und manchmal einfach nur jemanden anlächeln!

Renate Görler, Wuppertaler Statdmission/ör-nd

Foto: Martin Göbler

Kontakt

Diakonie Wuppertal – Soziale Teilhabe gGmbH
Deweerthstr. 117
42107 Wuppertal
Telefon: 0202 / 97 444 - 0