Dank an alle Mitarbeitenden für Ihr Engagement angesichts von Corona

Diakoniedirektor Dr. Martin Hamburger dankt - auch im Namen des Aufsichtsrates und der Geschäftsführung - allen Mitarbeitenden für Ihr Engagement angesichts von Corona - zum Dank hier.

Liebe Mitarbeitende der Diakonie Wuppertal,

für Ihr großes Engagement, für Ihr umsichtiges und unaufgeregtes Handeln angesichts der um sich greifenden Corona Pandemie danke ich Ihnen sehr herzlich.

Unsere Einrichtungen sind in den Bereichen der Pflege, Betreuung und Beratung, der Eingliederungshilfe sowie der Kinder-, Jugend- und Familienarbeit in unserer Stadt unverzichtbar. Die uns anvertrauten Menschen benötigen unsere Unterstützung, gerade auch in besonderen Krisensituationen.

Für Jesus steht die Nächstenliebe als wichtigstes Gebot gleichrangig neben der Gottesliebe. Für unser diakonisches Handeln nehmen wir diesen Grundsatz auf, der schon im Alten Testament konkrete Taten unseres Glaubens fordert: Witwen, Fremde, Arme und andere Schutzbedürftige genießen die besondere Aufmerksamkeit Gottes; sie sind deshalb auch unserer besonderen Aufmerksamkeit anempfohlen.

Als Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, als Erzieherinnen und Erzieher, als Mitarbeitende im Funktionsdienst und in der Verwaltung stehen Sie – trotz der Bedrohung durch das Corona Virus – ein für die uns anvertrauten Menschen. Als Mitarbeitende in den Pflegeeinrichtungen und in der Hospizarbeit tragen Sie aktuell eine ganz besondere Verantwortung, denn die alten und kranken Menschen sind durch das Virus besonders gefährdet.

Ich danke Ihnen, dass Sie sich in dieser außergewöhnlichen Situation professionell und besonnen in den Dienst der uns anvertrauten Menschen stellen. Ihrem Engagement und Ihrer Fachlichkeit ist es zu verdanken, dass die uns anvertrauten Menschen gut versorgt sind und sich sicher fühlen.

Wir sind stolz auf Sie, stolz darauf, dass Sie sich, auch angesichts einer durchaus persönlichen Bedrohung durch das Corona-Virus, für die uns anvertrauten Klientinnen und Klienten, Bewohnerinnen und Bewohner, Familien, Jugendliche und Kinder einsetzen.

Persönlich und auch im Namen des Aufsichtsrates und unserer Geschäftsführungen danke ich Ihnen sehr für Ihren engagierten Einsatz.

Gott befohlen – und bleiben Sie gesund!
Ihr

 

Dr. Martin Hamburger
Diakoniedirektor