Broschüre ‚Engagiert in Langerfeld‘ bündelt ehrenamtliches Engagement

Neue Broschüre zu ehrenamtlichen Engagement an verschiedenen Orten in Langerfeld kostenlos erhältlich.

Welche Vielfalt an Aktivitäten und Angeboten in Langerfeld durch ehrenamtliches Engagement geboten wird, zeigt die neue Broschüre ‚Engagiert in Langerfeld – Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement im Stadtteil‘. „Die Idee zu dieser Broschüre entstand in der Vorbereitung zur Woche des bürgerschaftlichen Engagements in Langerfeld, zusammen mit dem Bürgerverein Langerfeld. Ich freue mich, dass sich in dieser Broschüre über 50 Vereine, Institutionen und Initiativen beteiligen und sich und ihre ehrenamtlichen Aktivitäten vorstellen“ sagt Andrea Knoll, Quartiersentwicklerin von Tuhuus in Langerfeld. Und stellvertretend für den Trägerverbund des Quartiersprojektes ergänzt Christine Vieweg, Geschäftsführerin der Diakonischen Altenhilfe Wuppertal: "Die Bedeutung von Ehrenamt und bürgerschaftlichen Engagement für das soziale Miteinander in einem Quartier oder Stadtteil ist ausgesprochen groß. Aus diesem Grund möchten wir mit unserem Quartiersprojekt dieses Engagement fördern und bestärken. Die Broschüre bietet daher für die Langerfelderinnen und Langerfelder gebündelte Information, soll aber auch Ausdruck unserer großen Wertschätzung für das ehrenamtliche Engagement sein."

Die Broschüre ist an verschiedenen Orten in Langerfeld kostenlos erhältlich: im Tuhuus (Wilhelm-Hedtmann-Str. 1), im Ev. Gemeindehaus Inselstraße, im kath. Pfarrbüro Windhorststraße, entlang der Schwelmer Straße beim Bürgerverein (91), in der Sparkassen-Filiale und im Bürgerbüro.

Seit Januar 2019 läuft das Quartiersprojekt „Tuhuus in Langerfeld – Gut und lange leben im Quartier“. Zielsetzung dieses auf drei Jahre angelegten und bis Dezember 2021 laufenden Projektes ist es, Langerfeld gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern, mit den Akteurinnen und Akteuren für ein eigenständiges, selbstbestimmtes und zufriedenes Leben im Alter zu gestalten.  Verantwortlich für das von der Stiftung Wohlfahrtspflege geförderte Projekt sind die Projektpartner Arbeiter-Samariter-Bund RV Bergisch Land e.V., Diakonische Altenhilfe Wuppertal gGmbH und Evangelische Kirchengemeinde Langerfeld. Unterstützt und begleitet wird das Projekt von der Stadt Wuppertal.

Für weitergehende Informationen können sich Interessierte an die Quartiersentwicklerin Andrea Knoll unter Tel.: 0202 / 254 850 58.

oder info@tuhuus-langerfeld.de wenden. Unter www.tuhuus-langerfeld/aktuelles finden Sie ebenfalls weitere Informationen.