Azubi-Börse in der Stadthalle: Wir waren mit dabei!

In der Historischen Stadthalle Wuppertal waren über 3000 Jugendliche und haben sich über Ausbildungsberufe bei der Azubi-Börse informiert. Wir waren als Ausbildungsbetriebe mit unserem großen Diakonie-Stand mit dabei.

Der Mendelssohnsahl in der ersten Etage in der Historischen Stadthalle Wuppertal war überfüllt mit Jugendlichen, die sich für mögliche Ausbildungsberufe bei der 29. Ausbildungsbörse interessiert haben. Mitten im Saal war der Stand der Diakonie Wuppertal in den Diakonie-Farben blau-grün und magenta nicht zu übersehen. An verschiedenen Stehtischen haben Mitarbeitende der Diakonie über die vier möglichen Ausbildungsberufen informiert.

Die Diakonischen Altenhilfe Wuppertal hat an ihrem Stehtisch Schülerinnen und Schüler die generalistische Pflegeausbildung zur Pflegefachfrau*mann an der Diakonie Akademie  vorgestellt. Die Ausbildung dauert drei Jahre und findet wechselweise in Theorie und Praxis statt. Ab 2020 werden durch eine Gesetzesänderung die bisherigen Ausbildungsberufe Gesundheits- und Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Altenpflege von der generalistischen Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann abgelöst. Für die neue Ausbildung haben sich einige Schülerinnen und Schüler begeistert. Sie können sich nun über www.bewirb-dich-jetzt.de bei der Diakonischen Altenhilfe bewerben.
Zusätzlich stellte dazu die Sozialen Teilhabe der Diakonie das Projekt "Futurum - dein Weg in den Pflegeberuf" vor. Futurum NRW fördert den Einstieg von arbeitsmarktfernen, arbeitslosen jungen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund in qualifizierte Ausbildungen der Gesundheitsbranche. Es bietet einen ersten Einstieg zu Berufen rund um das Thema Gesundheit.

Wer schon immer mit Kindern zusammen arbeiten wollte, bekam bei den Evangelischen Kindertagesstätten und der Kinder-Jugend-Familie Informationen über die Ausbildung zum Erzieher*in. Die interessierten Schülerinnen und Schüler haben ihre Fragen rund um die 3-jährige Praxisintegrierte Ausbildung (PIA) zur Erzieherin / zum Erzieher in unseren 24 Kindertagesstätten gestellt. Wir freuen uns über neue Bewerberinnen und Bewerber über www.kitahelden-gesucht.de.

Ganz viele Jugendliche kamen mit dem Wunsch "Ich möchte mal im Büro arbeiten" an unseren Service-Point am Diakonie Stand. Auch dafür bildet die Diakonie in den Berufen zur "Kauffrau*mann für Büromanagement" und "Verwaltungsfachangestellte*r" aus. Das da viel mehr hinter steckt, als ein bisschen Tippen auf die Computer-Tastatur, konnten die Schülerinnen und Schüler durch unsere Azubis im dritten Lehrjahr erfragen. Sie haben aus eigener Erfahrung berichtet, wie es ist bei der Diakonie Wuppertal die Ausbildung zu machen. Unsere Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement Alexandra Heinz hat bei der Azubi-Börse festgestellt, dass viele Schülerinnen und Schüler mit falschen Vorstellungen an diesen Ausbildungsberuf herangegangen sind. Sie dachten, dass sie am Schreibtisch sitzen und ausschließlich Rechnungen schreiben würden: "Die Ausbildung bietet den Einblick in viele verschieden Bereiche der Diakonie. Zum Beispiel habe ich den Messestand für die Azubibörse mit vorbereitet. Da waren doch viele überrascht, dass ich dies mitgestaltet habe". Wer Interesse an dieser Ausbildung hat, kann sich bewerbungen(at)diakonie-wuppertal.de bei uns bewerben.

Wer Leistungen vom Jobcenter bezieht und im Job so richtig durchstarten will, der konnte bei unserem Jobcoaching auch die richtigen Infos für den Neustart bekommen. Die Diakonie Wuppertal ist mit vielen jungen Menschen ins Gespräch gekommen und freut sich auf zahlreiche Bewerbungen nach der Azubi-Börse.

Wer gerade auf Jobsuche ist, kann sich hier die Stellenausschreibungen der Diakonie Wuppertal anschauen.

Text und Fotos: Romina Volmer / Diakonie Wuppertal